impressum

 

 

 

 

 

 

GALERIE GAUDENS PEDIT KITZBÜHEL

Sommer 2016 – Artprojects  Workshops

VHS WASSERBURG

2016 (genaue Termine folgen) - Großes Format – Kompaktmalkurs

 

Das aussergewöhnliche Erlebnis beim Malen großer Formate liegt in seiner, eine spezielle Kreativität erzeugenden, raumgreifenden Wahrnehmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei ist es ein inspirierende Entdeckung, die eigene körperliche Wahrnehmung als künstlerisches Mittel bein großformatigen Malen einzusetzen. Das ist nicht nur ein besondere Selbsterfahrung sondern erweitert darüberhinaus die malerischen Möglichkeiten der Teilnehmer. Zu Begiin bietet der Kurs grundsätzliche Anleitungen, wie das Zusammensetzen von Keilrahmen und Aufspannen von Leinwänden, Malmittel und Palettenorganisation. Während des Malprozesses hat jeder Teilnehmer ausführlich Gelegenheit sich mit dem Kursleiter über Fragen der Technik, der Komposition und Umsetzung der eigenen Bildidee, über Kreativstrategien und über die Besonderheiten des grossformatigen Malens auszutauschen.

 

2016 (genaue Termine folgen) – Das Portrait – 4 Termine

 

Der Kurs umfasst den zeichnerisch-strukturellen Aufbau der Kopfes und des Gesichts, en face, im Profil und Halbprofil. Dabei ist die Ähnlichkeit zum Modell weniger entscheidend, als das Ziel ein Charakterportrait des persönlichen Eindrucks und Empfindens zu schaffen.

 

2016 (genaue Termine folgen) – Technik-Tour – 4 Termine

 

 Der Kurs bietet den Teilnehmern eine Tour durch die Techniken des Zeichnens und der Malerei. Von Bleistift bis Kohle-, Rötel- und Farbstiften über Pastell- und Ölkreiden bis hin zu Aquarell-, Acryl- und Ölfarben auf Papier, Pappe, Leinwand und vielen anderen Malgründen können Anfänger wie Fortgeschrittene hier ein Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten kennenlernen. Der Kurs ist eine Tour durch die künstlerischen Haupttechniken in vier Etappen an vier Abenden. Dieser Streifzug durch vier Stationen der Zeichnung und Malerei und deren Mittel und Möglichkeiten ist aber nicht nur eine Gelegenheit technische Besonderheiten kennen zu lernen, sondern auch ihre speziell künstlerischen Anwendungen, wie z.B. Malduktus, die Schraffur in der Zeichnung oder die Alla- Prima-Malerei. Darüberhinaus erhält man/frau eine grössere Freiheit in der Wahl der passenden Technik zur Bildidee. diese reise durch die Techniken bietet ihnen aber vorallem das sehr unterhaltsame Erlebnis, die Erfahrungen der alten Meister, sowie aller zeitgenössischen bildenden Künstler zu teilen.

GALERIE GAUDENS PEDIT KITZBÜHEL

05.08.15 / 06.08.15 / 12.08.15 / 13.08.15 / 14.08.15 / 19.08.15 / 20.08.15 : Artprojekts & Workshops

VHS WASSERBURG

16.03.15. – 20.04.15: Das Portrait – 4 Termine

 

Der Kurs umfasst den zeichnerisch-strukturellen Aufbau der Kopfes und des Gesichts, en face, im Profil und Halbprofil. Dabei ist die Ahnlichkeit zum Modell weniger entscheident, als das Ziel ein Charakterportrait des persönlichen Eindrucks und Empfindens zu schaffen.

 

13.03.15 – 14.03.15: Großformatig malen – Kompaktkurs

 

Das aussergewöhnliche Erlebnis beim Malen großer Formate liegt in seiner, eine spezielle Kreativität erzeugenden, raumgreifenden Wahrnehmungs- und Gestaltungsmöglichkeiten. Dabei ist es ein inspirierende Entdeckung, die eigene körperliche Wahrnehmung als künstlerisches Mittel bein großformatigen Malen einzusetzen. Das ist nicht nur ein besondere Selbsterfahrung sondern erweitert darüberhinaus die malerischen Möglichkeiten der Teilnehmer. Zu Begiin bietet der Kurs grundsätzliche Anleitungen, wie das Zusammensetzen von Keilrahmen und Aufspannen von Leinwänden, Malmittel und Palettenorganisation. Während des Malprozesses hat jeder Teilnehmer ausführlich Gelegenheit sich mit dem Kursleiter über Fragen der Technik, der Komposition und Umsetzung der eigenen Bildidee, über Kreativstrategien und über die Besonderheiten des grossformatigen Malens auszutauschen.

 

02.02.15 – 02.03.15: Techniktour – Bleistift bis Ölfarbe

 

Der Kurs bietet den Teilnehmern eine Tour durch die Techniken des Zeichnens und der Malerei. Von Bleistift bis Kohle-, Rötel- und Farbstiften über Pastell- und Ölkreiden bis hin zu Aquarell-, Acryl- und Ölfarben auf Papier, Pappe, Leinwand und vielen anderen Malgründen können Anfänger wie Fortgeschrittene hier ein Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten kennenlernen. Der Kurs ist eine Tour durch die künstlerischen Haupttechniken in vier Etappen an vier Abenden. Dieser Streifzug durch vier Stationen der Zeichnung und Malerei und deren Mittel und Möglichkeiten ist aber nicht nur eine Gelegenheit technische Besonderheiten kennen zu lernen, sondern auch ihre speziell künstlerischen Anwendungen, wie z.B. Malduktus, die Schraffur in der Zeichnung oder die Alla- Prima-Malerei. Darüberhinaus erhält man/frau eine grössere Freiheit in der Wahl der passenden Technik zur Bildidee. diese reise durch die Techniken bietet ihnen aber vorallem das sehr unterhaltsame Erlebnis, die Erfahrungen der alten Meister, sowie aller zeitgenössischen bildenden Künstler zu teilen.

 

 

 

webeinladung-reichenhal-vorlage-l

 

Kunstakademie Bad Reichenhall

21.04. – 25.04.2014:  Urbane Bilderwelten – Gegenstand und Abstraktion

Inspiriert durch eine Lebenswelt der vorüberströmenden Abbildungen, Kopien, Vervielfältigung und abstrakten Bilderfetzen beschäftigt sich dieser Kurs mit der malerischen Bewältigung unserer urbanen Bilderwelt aus Architektur, Figuration, Gegenständlichkeit und ihrer abstrakten Fragmente. Mit dem Gegenstand oder der Figur als Bildauslöser und gegenständlicher Bezugnahme, entwickeln die Teilnehmer zwischen Pop, Komik und Street Art eine großformatige, möglichst freie und assoziative Malerei aus Form, Farbe und Linie. Alle kompositorischen und technischen Fragen, wie das Entwickeln eines Motivs, das Anlegen malerischer Farbaufträge als spannungsreicher Korrespondenz von Farbflächen, die Möglichkeiten der Linie als Kontur und Zeichen und die Behandlung der Form als gegenständlichen Verweis oder rein abstraktes Wesen werden im Kurs erörtert.
Weitere Informationen

Akademie Geras

08.09. – 12.09.2014:  Urbane Bilderwelten – Gegenstand und Abstraktion

Inspiriert durch eine Lebenswelt der vorüberströmenden Abbildungen, Kopien, Vervielfältigung und abstrakten Bilderfetzen beschäftigt sich dieser Kurs mit der malerischen Bewältigung unserer urbanen Bilderwelt aus Architektur, Figuration, Gegenständlichkeit und ihrer abstrakten Fragmente.
Mit dem Gegenstand oder der Figur als Bildauslöser und gegenständlicher Bezugnahme entwickeln die Teilnehmer zwischen Pop, Komik und Street Art eine großformatige, möglichst freie und assoziative Malerei aus Form, Farbe und Linie. Alle kompositorischen und technischen Fragen, wie das Entwickeln eines Motivs, das Anlegen malerischer Farbaufträge als spannungsreicher Korrespondenz von Farbflächen, die Möglichkeiten der Linie als Kontur und Zeichen und die Behandlung der Form als gegenständlichen Verweis oder rein „abstraktes Wesen“ werden im Seminar erörtert.
Die TeilnehmerInnen können während des Malprozesses ihre Ideen, technische Details und ihr Vorgehen im Einzelnen mit dem Seminarleiter besprechen.
Das Ziel dieser gemeinsam mit dem Seminarleiter praktisch wie theoretisch entwickelten Reflexionen über die Arbeiten dient nicht nur der Vertiefung der malerischen Kenntnisse und künstlerischen Fähigkeiten, sondern auch der Intensivierung der eigenen Bildsprache und dem Erkennen persönlicher Originalität. Als Vorlage können und sollten die verschiedensten Medien verwendet werden, wie Skizzen, Fotos, Schablonen und Projektionen. Grundkenntnisse in der Acrylmalerei sind erwünscht, Fortgeschrittene können aber auch mit Ölfarben (aromatenfreie Terpentine) arbeiten.
Weitere Informationen

VHS Wasserburg

21.03. – 22.03.2014: Großformatig malen – für Anfänger und Fortgeschrittene

Das besondere Erlebnis und Vergnügen beim Malen großer Formate liegt in ihrer kreativen und raumgreifenden Gestaltungsmöglichkeit. Auch die Entdeckung der eigenen körperlichen Wahrnehmung wirkt dabei inspirierend. Und vielleicht trauen Sie sich, manchmal nicht nur mit dem Kopf zu malen.
Zu Beginn beschäftigen wir uns mit dem Zusammensetzen von Keilrahmen und dem Aufspannen der Leinwände. Während des Malens (Acryl) ergeben sich dann viele Gelegenheiten über Fragen der Technik, Komposition, Kreativstrategien und über die Besonderheiten des großformatigen Malens zu sprechen und sie zu üben. Für jeden geeignet, keine Erfahrung nötig.
Weitere Informationen

 

03.02. – 24.02.2014: Kunst zum Ausprobieren – Mal- und Zeichentechniken (4 Termine)

Gegenständlich oder abstrakt? Klassisch oder experimentell? Mit oder ohne Vorzeichnung? Welche Technik, welches Material?
Lernen Sie einfach verschiedene Techniken des Zeichnens und der Malerei kennen, entdecken Sie dabei Ihre persönlichen Vorlieben und probieren Sie diese aus. Vom Bleistift über Pastellkreiden bis zu Aquarell-, Acryl- und Ölfarben können Anfänger und Fortgeschrittene eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten kennen lernen. Jedes Bild wird zu einem künstlerischen Abenteuer und erweitert Ihre künstlerische Entwicklung.
Weitere Informationen

 

 

5 Comments

  1. Antworten
    Monique Nägele 09/03/2014

    Hallo lieber Stephan,

    schöne Website!! kann ich mich auch von hier aus zum VHS Kurs Großformatiges Malen anmelden?? oder nur über die VHS? Diesesmal klappts bestimmt, spiele zwar wieder Theater, aber Freitag den 21.03. nicht und am Samstag ja dann erst Abends.
    Liebe Grüße
    Monique

    • Antworten
      stefanscherer 09/03/2014

      Liebe Monique, freu mich, dass du teilnimmst. Offiziell anmelden für “Grossformatig malen” musst du dich aber doch bei der VHS. http://www.vhs-wasserburg.de. Am Samstag muss auch ich spätestens um 17:00 Schluss machen wegen Eröffnungsrede im AK68. Liebe Grüße und bis dann. Stefan

  2. Antworten
    Franz Franzler 23/02/2015

    Hallo Stefan,
    wollte fragen, ob ich statt des Abends heute zum Seminar Kunst zum Ausprobieren zu einem anderen Zeitpunkt kommen darf. Meine Frau hat heute Geburtstag und die Kinder eingeladen. Werde versuchen Dich deshalb anzurufen. Meine Telefonnr. ist 0807271836.
    Gruß von Franz

  3. Antworten
    Kurt Feichtinger 05/07/2015

    Hallo Herr Scherer, im Jahr 2010 habe ich der hiesigen Zeitung über Ihre Ausstellung im Raum 92 geschrieben. Mein Anliegen heute ist, ob Sie zu einer Art Atelier Interview/Potrait bereit wären und mich irgendwo zwischen Wassserburg und Rosenheim freundlicherweise empfangen würden – um von Ihnen und Ihren neueren Werken ein paar Bilder zu machen. das darf auch als Ankündigung eineR Veranstaltung/Ausstellung dienen, wenn wir den Zeitstrahl richtig im Auge behalten würden. Mit besten Grüssen! KF

  4. Antworten
    Janine Göggelmann 09/10/2017

    Hallo ,´
    habe Kurs bei Ihnen gebucht .
    wo sind sie zu finden ?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>